FIRMENGESCHICHTE

Die meteocontrol GmbH ist hervorgegangen aus einem 1976 gegründeten Ingenieurbüro für Solartechnik. Seit der Neugründung in 2002 hat sie sich zu einem international tätigen Unternehmen mit Zweigstellen im In- und Ausland mit rund 130 Mitarbeitern entwickelt.


Von den Anfängen bis zur Gegenwart

Die Gründung des ist Ingenieurbüros für Solartechnik in Kandern-Wollbach legte 1976 den Grundstein für die Forschung, Planung und Beratung auf dem Gebiet der Solartechnik. Die Vermessung von 50 solarbeheizten Schwimmbädern in Europa stellte einen ersten Tätigkeitsschwerpunkt des Unternehmens in den Jahren 1980 bis 1985 dar. In dieser Zeit entwickelten die Ingenieure der inzwischen neu gegründeten ist EnergieTechnik GmbH die ersten Softwareprogramme für Solaranlagen. Mit der Eröffnung der Augsburger Zweigstelle wurde die Forschungsarbeit im Bereich der Photovoltaik intensiviert. Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung entwickelten die Ingenieure im Rahmen des „1000-Dächer-Programmes“ das erste Fernmessnetz zur Vermessung von Photovoltaik-Anlagen. Die Ergebnisse der Vermessung bildeten die Grundlage des ab dato führenden Fernüberwachungssystems safer’Sun und des Datenloggers WEB’log. 

Mit der Gründung der ist EnergieCom GmbH erfolgte 1998 eine Konzentration auf Monitoring und Visualisierung von Solarstromanlagen. Das Inkrafttreten des Erneuerbare-Energien-Gesetzes im Jahre 2000 forcierte die Entwicklung kosteneffizienter Monitoring-Konzepte und Services, um Ausfallzeiten zu minimieren und die Erträge langfristig zu sichern. Die meteocontrol unterstützt ihre Kunden in allen Projektphasen – vom Ertragsgutachten und der Technischen Due Diligence bis zur Inbetriebnahme und Technischen Betriebsführung.

Mit ihrem umfassenden Produkt- und Service-Portfolio berät und betreut die meteocontrol nationale und internationale Großprojekte, deren Gesamtinvestitionssumme inzwischen bei dreizehn Milliarden Euro liegt. 


Meilensteine in der Firmengeschichte der meteocontrol GmbH

2015

2014

  • Übernahme der meteocontrol durch die Shunfeng International Clean Energy Ltd.

2012

  • Akkreditierung des Ratingverfahrens von meteocontrol zur Bewertung von Photovoltaikanlagen aller Art

2011

  • Eröffnung der Auslandszweigstelle in Mailand, Italien
  • Eröffnung der Auslandszweigstelle in Lyon, Frankreich

2010

  • Gründung der meteocontrol North America, Kalifornien durch die S.A.G. Solarstrom AG
  • Verleihung des "Innovationspreises 2010" für das neue Fernüberwachungssystem "Web'LOG COMFORT" beim 25. Symposium Photovoltaische Solarenergie

2009

  • ISO-Zertifizierung entsprechend den Normen DIN EN ISO 9001 (Qualitätsmanagement) und 14001 (Umweltmanagement)
  • Erfolgreiche Teilnahme beim "audit berufundfamilie" der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung

2008

  • Übernahme des Entwicklungs- und Produktionsstandortes in Moers

2005

  • 100%ige Übernahme der meteocontrol GmbH durch die S.A.G. Solarstrom AG, Freiburg
  • Eröffnung der Auslandszweigstelle in Madrid, Spanien

2002

  • Umfirmierung der ist EnergieCom GmbH in meteocontrol GmbH als Joint-Venture der S.A.G. Solarstrom AG, Freiburg (75%) und der Schweizer Holding JKP AG (25%)
  • Verleihung des "Innovationspreises 2002" für das Fernüberwachungssystem "safer’Sun" und "Web'LOG" beim 17. Symposium Photovoltaische Solarenergie

1998

  • Ausgründung der ist EnergieCom GmbH, Augsburg

1990

  • Eröffnung der Zweigstelle in Augsburg

1979

  • Neugründung der ist EnergieTechnik GmbH in Kandern-Wollbach

1976

  • Gründung der ist als Ingenieurbüro für Solartechnik in Kandern-Wollbach